Home Projekte / Kurse Practical Movement Notation
Kinetography Laban

Die Kinetographie Laban entstand durch die Bewegungslehre Labans in der durch den deutschen Ausdruckstanz geprägten Ära. Zuerst wurde sie 1928 veröffentlicht. Sie wird vielfach benutzt, um choreographisches Repertoire verschiedener Stile zu dokumentieren und festzuhalten. Grundlage bildet eine räumliche Analyse der Bewegung, die durch ein bestimmtes durch Laban geprägtes Bild von Bewegung des menschlichen Körpers charakterisiert ist.

LightAndFireLaban

LabanCoord

Die Kinetographie Laban wird am Institut für Zeitgenössischen Tanz der Folkwang Universität der Künste als Pflichtfach in der Tanzausbildung unterrichtet, um eine fundierte bewegungsanalytische Grundlage zu vermitteln. Die detaillierte Sicht auf Bewegung wird hier nicht nur zu Dokumentationszwecken verwendet: Die Analyse der grundlegenden Parameter einer Bewegung - Körper, Raum und Zeit - schafft eine Basis für Komposition und zeigt, wie die Bausteine von Bewegung auf vielfältige Arten und Weisen zusammengesetzt werden können. Das Bewusstsein und die Vorstellungsmöglichkeiten werden erweitert.